Life

Jahresrückblick 2018

Silvester – Staphi zur Freundin:
„Ich wünsche mir fürs Neue Jahr aufrichtigere Ausreden und Lügen von dir…“

Elmar Kupke

*Werbung, durch Nennung, Markierungen*

Ich habe jetzt schon einige Beiträge zum Thema Jahresrückblick gesehen. Meistens die Highlights aus jedem Monat. Finde ich nett zu lesen, aber das wäre nicht ich, deshalb gibt es jetzt ein Jahresrückblick mit den Kategorien meiner Monatsrückblicke und ein paar anderen.

Highlights des Jahres

Privatleben:

Da fällt mir ein ganz großes Thema ein. Und zwar mein Studium. Denn nach einem anstrengenden und irgendwie merkwürdigen Kampf, habe ich es geschafft und darf endlich meine gewünschte Kombination aus Germanistik und Evangelische Theologie und Religionspädagogik studieren.

Natürlich nicht so wie geplant, aber immerhin bin ich immatrikuliert und das ist das was zählt.

Blog:

Zum Thema Blog fällt mir auch nur ein großer Punkt ein neben den Beiträgen zum Adventskalender. Nämlich die Umstellung auf eine Selbstgehostete Domain. Ich habe lange überlegt, da es etwas kostet, aber ich habe ein Jahr lang regelmäßig gebloggt und kann/konnte behaupten, dass ich es liebe. Und für jedes Hobby zahlt man etwas, also wieso nicht auch für den Blog.

Flops des Jahres

Ich weiß nicht, ob ich das als Flop bezeichnen kann, da mein Wunsch dadurch wahr wird… Mein Studienbeginn war nicht so wie erwünscht und ich merke die Folgen immer noch, denn im Gegensatz zu anderen fehlt mir nicht nur im Bezug auf das Lernen der Anschluss, sondern auch in sozialer Hinsicht.

Außerdem, was nicht nur mich so nervt, sondern auch meinem Verlobten, dass unser Auto uns als unfallfrei verkauft wurde und alles andere als unfallfrei ist. Und das stellte sich nur raus, weil die Motorhaube im Winter sich verzogen hatte.

Lieblingsfilm des Jahres

Es gab viele gute Filme dieses Jahr, aber am liebsten habe ich auf Netflix „A Christmas Prince: The Royal Wedding“ geschaut. Ich liebe es mich in solche Traumwelten hineinzuversetzen, denn wer möchte nicht mal dem Alltag entfliehen?

Lieblingsserie des Jahres

Das ist ganz leicht! Pretty Little Liars. Warum? Keine Ahnung. Ich habe einfach alle Staffeln durchgeschaut in knapp einem Monat und ich finde das sehr überzeugend, wenn man nicht aufhören kann etwas zu gucken.

Lieblingslied des Jahres

Deutschsprachig:

Schwierig, aber zum Glück höre ich nicht ganz so viele Interpreten im deutschsprachigen Bereich. Dieses Jahr hat mir „Immer wenn wir uns sehn“ von LEA es mir sehr angetan. Ich finde den Text schön und kann es stundenlang hören.
Und von Sido „Tausend Tattoos“ hat es mir auch angetan, aber fragt mich nicht warum!

Englischsprachig:

Jetzt folgt eine Liste ohne großes Gerede, wieso weshalb.

Thank You – Lena
Sweet but Psycho – Ava Max
I’ll Be Home – Maghan Trainor
I’m a Mess – Bebe Rexha
Close To Me – Elli Goulding, Diplo, Swae Lee

Lieblingsbild des Jahres

Auf Instagram

Die Entscheidung fiel mir sehr schwer, da ich viele Bilder gepostet habe und jedes etwas besonderes hat.


„Home sweet Home🏠“

Das Bild entstand auf der JuLeiCa-Ausbildung. Eine meiner schönsten Momente. Für mich war es eine Ehre dabei gewesen sein zu dürfen. ♥

Lieblingsblogbeitrag des Jahres

Da fällt mir nur einer ein und zwar mein Blogbeitrag zum Bloggeburtstag. Wer ihn verpasst hat, findet ihn hier.

Lieblingsbegegnung des Jahres

Was ich nicht so schnell vergessen werde, ist das Treffen mi der lieben Sabrina. Wir hatten angefangen Kontakt zu knüpfen, da wir zusammen bei der Bloggerparade waren und feststellten, dass wir gar nicht so weit auseinander wohnten. Also trafen wir uns und verstanden uns auf anhieb und haben trotz ihres Au-pair-Aufenthaltes in Amerika sehr guten Kontakt und wissen, dass wir uns auf den Anderen verlassen könne.
Liebe Sabrina, vielen Dank dafür!

Das will ich nächstes Jahr auf meinem Blog schaffen:

Abgesehen von Aufrufzahlen und Co. Möchte ich gerne wirklich regelmäßig posten und eventuell auch den einen oder anderen Euro mit meinem Blog verdienen. Ich denke, dass dies gar nicht so unrealistisch ist, da ich inzwischen guten Content bieten kann und will und ich ausprobieren will, was ich mit meinem Blog erreichen kann.


Das war es für dieses Jahr auf meinem Blog. Ich freue mich schon auf ein neues großartiges Jahr mit Euch und möchte Euch für die Unterstützung danken.

Bis nächstes Jahr

One Comment

  • Sabrinasvoyage

    Liebe Freyja,
    ich mag deinen Jahresrückblick sehr gerne, da er anders gestaltet ist 💗 Was ich gerade richtig witzig finde ist das du genau die selben Lieblingslieder in deutsch und englisch hast wie ich, denn die Lieder habe ich von oben bis unten gehört. 😂 Noch witziger der Film mit dem Prinzen habe ich sooo oft gesehen und gedacht ich will auch 🙈 Da sieht man, dass wir beide eig. gar nicht so unterschiedlich sind, gerade weil wir uns von Anfang an auch so gut verstanden haben ❤️ Auch ein Danke an dich, dass du immer für mich da bist und ich auf dich zählen kann obwohl ich auf der anderen Seite der Welt bin! ❤️
    Hab dich ganz doll lieb 😘
    Ps: Falls du noch eine andere gute Serie suchst, kann ich dir Switched at Birth empfehlen, konnte einfach nicht weg von der Serie 🙈

    Guten Rutsch ins neue Jahr 🎉
    Liebe Grüße,
    Sabrina von Sabrinaramona.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere