Life

5 Dinge über mich

  1. Nach meiner Schulzeit bin ich sofort zu Hause ausgezogen.

    Dieser Fakt hat zwei Gründe.
    1. Ich war die Fernbeziehung leid und konnte meinen Bundesfreiwilligendienst auch in der Nähe meines Verlobten machen. 2. Und der eigentliche Grund. Meine Mama. Ich habe sie echt lieb und genieße auch die Zeit, die ich mit ihr habe, aber irgendwie können wir gut aneinander raten, was manchmal gut ist, da wir eher den Anderen verstehen, aber auf Dauer echt anstrengend ist und war. Ich glaube, meine Mama würde mir zustimmen, dass diese Entscheidung gut für uns war und ist, denn seit ich zu Hause ausgezogen bin, ist die Verbindung zwischen uns viel entspannter und verständnisvoller.
    Also falls ihr euch auch unwohl fühlt und die Chance habt zu Hause auszuziehen, dann nutzt sie gerne, denn es kann auch alles besser werden.
    Mama? Ich habe dich lieb. ♥

  2. Ich bin seit sieben Jahren Halbwaise.

    Lange habe ich überlegt, ob ich das teilen will. Ich werde dazu, glaube ich, einfach auch nicht mehr schreiben. Vielleicht irgendwann anders mal.

  3. Ich habe das Gefühl, dass man ohne Abitur nichts ist.

    Unter meinem Bild vom 05.06.2018 habe ich dieses Thema schon angesprochen. Seit ich klein bin will ich Lehramt studieren. Ich liebe diesen Beruf und konnte schon oft reinschnuppern. In der 10.Klasse habe ich schon ein zwei wöchiges Praktikum gemacht und habe mich einfach immer weiter in diesen Beruf verliebt. Im September 2016 fing dann mein Bundesfreiwilligendienst an und selbst nach dem einem Jahr will ich immer noch nichts anderes machen. Derzeit arbeite ich für einen Verein bei mir in der Gegend als Vertretungskraft als Schulassistenz. Habe aber auch schon Jobangebote bekommen als Vertretungslehrkraft zu arbeiten. Aber durch die Arbeit bei dem Verein lerne ich so viele Schulen kennen und das will ich nicht missen. Was aber jetzt mein Problem ist, ich habe kein Abitur. In Niedersachen ist es zum Glück möglich auch ohne Abitur und nur mit einer Fachhochschulreife Lehramt zu studieren. Witz komm raus. Es ist möglich, aber dennoch fühlt es sich für mich fast unmöglich an. Dieses Jahr bewerbe ich mich nun zum zweiten Mal auf einen Studienplatz und nutze jede Uni, die es möglich machen könnte. Ob ich angenommen werde? Das weiß keiner, aber leider wird oft nur auf die Noten geguckt und nicht, ob man für den Job allgemein geeignet ist. So brechen einige schon im ersten Semester das Studium ab und Leute wie ich bleiben auf der Strecke liegen.

  4. Ich bin verlobt.

    Ja, das ist keine neue Information, aber wusstet ihr, dass ich nur wegen eines Autounfalls verlobt bin?

  5. Ich liebe es zu singen.

    Als Kind bin ich auf eine Musicalfreizeit mitgefahren. Ich schäme mich heute noch dafür, dass ich mal so schief gesungen habe. Allerdings: Übung macht den Meister und so kann ich heute -denke ich- behaupten, dass ich schon ziemlich gut singen kann. Es sind keine schiefen Töne mehr dabei und ich kriege Kopfschmerzen, wenn jemand schief singt, und höre auch sofort, wenn ein Ton nicht stimmt. Außerdem habe ich bei den Chorproben gerne meinen Chorleiter verbessert, weil in den Noten etwas anderes stand, als was er gerne spielen wollte. Liebe Grüße an dieser Stelle. Ich vermisse euch und das Singen.

 

Bis bald ♥

Freyja

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere