Bloggerparade

Bloggerparade: Alles für die Katz?

*Werbung, durch Verlinkungen*

„Manche Menschen erwarten vom Neuen Jahr einen frischen Start für ihre alten Gewohnheiten.“

Willy Meurer

Die letzten Monate war es bei mir leider etwas stiller um die Bloggerparade, die ich mit ein paar anderen Mädels gestartet habe. Bei mir lag es nun einfach an meinem überstürzten Studienbeginn und das konnte jeder wohl verstehen. Aber in diesem Beitrag möchte ich euch nun erzählen, wie ich dieses Jahresprojekt sonst fand.

Die Mädels

Wir waren immer neun Mädels, wobei eine uns verlassen hat und eine andere neu dazugekommen ist. Dann gab es die, die eher weniger aktiv waren, aber dies auch immer begründet haben. Ich konnte jeden Grund super nachvollziehen, denn es ist „nur“ ein Hobby, dass uns mal mehr und mal weniger anspricht. Geht doch jedem mal so, oder?

Ich habe mich sehr über die unterschiedlichen Blogs gefreut, denn wir sind eine bunte Mischung, jeder hat etwas an sich, was der andere nicht hat. Außerdem habe ich dadurch Blogs gefunden, die ich sonst nie gefunden hätte, und ich muss sagen, durch die anderen Mädels habe ich erst die Liebe zum Bloggen wirklich gefunden.

Die Themen

Das war echt immer ein schwieriges Thema, denn wir sind nun mal alle verschieden! Wir haben versucht große Oberthemen zu finden, zu dem jeder was schreiben könnte, dies ist natürlich nicht immer gut gelaufen, denn manche Sachen kann man nicht viel allgemeiner fassen.

Wir haben aber meiner Meinung nach, dennoch so einige Themen gefunden, die auf viele von uns zu traf. Weshalb mich die Ergebnisse immer wieder überraschten.

Der Tag

Das war immer unser größtes Problem in meinen Augen, denn wir hatten uns auf den 15. jedes Monats geeinigt, allerdings fing es schon dann an, dass wir merkten, dass dies nicht klappt. Denn wir hatten oft unsere festen Tage, so kommt von mir zum Beispiel jeden Samstag (zumindest in der Regel) ein Beitrag online und bei anderen war es dann Mittwoch und Samstag oder halt nur einmal im Monat. Jetzt zum Schluss haben wir es aufgeweicht, denn es passte immer sehr selten allen, also einigten wir uns oft einfach darauf, um den 15. drum zu posten. Ich finde das hat ganz gut geklappt.

Fazit

Zusammengefasst muss ich mich für das Jahr bei den Mädels bedanken, ohne Eure Tipps und Tricks würde mein Blog nicht so sein, wie er heute ist. Außerdem habe ich so die liebe Sabrina kennen und schätzen gelernt. (Miss you) Es hat mir Spaß gemacht eure Beiträge zu lesen und ich werde immer wieder gerne bei euch vorbei schauen.
DANKE ♥

Bis bald


Die anderen lieben Mädels von der Bloggerparade ♥ Sabrina von Sabrina Ramona, Diana von DiClassicx, Kristina von The Kontemporary, Linda von LinnisLeben, Lena von All About Life, Adina von Classysimple, Alina von Life of Lone, Anna von Annaslife

5 Comments

  • Adina

    Liebe Freya,

    dein Blogbeitrag ist sehr sehr schön und ich danke auch dir für die tolle Erfahrung. Ohne jede einzelne von uns wäre es mit Sicherheit nicht so geworden, wie es jetzt ist.
    Ich wünsche dir eine wunderbare Weihnachtszeit!

    Alles Liebe,

    Adina

  • Sabrina Ramona

    Liebe Freyja,

    das ist ein toller Beitrag! Am meisten freut es mich natürlich auch, dass wir und dadurch kennengelernt haben.(Miss you too)

    Wünsche dir einen tollen Tag. 💗
    Sabrina von Sabrinaramona.com

  • DiClassicx

    Liebe Freyja,
    mir hat die Jahresparade sehr Spaß gemacht. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich dieses Jahr dabei sein durfte. Die Themen haben bei mir zum Glück immer sehr gut gepasst, dennoch kann ich verstehen, wenn jemand nicht mitgemacht hat wegen dem Thema. Ich freue mich total auf das Jahr 2019 – gemeinsam mit euch wieder tolle neue Beiträge zu verfassen. 🙂 Danke das ihr mir die Möglichkeit gegeben habt.
    Liebe Grüße
    Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere